Autodesk wächst weiter zweistellig - Umsatzplus von zehn Prozent für Fiskaljahr 2013 erwartet

Freitag, 24. Februar 2012 17:15
Autodesk

SAN RAFAEL (IT-Times) - Der weltweit führende CAD-Softwarehersteller Autodesk hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2012 seinen Umsatz und Gewinn weiter steigern und die Markterwartungen der Analysten übertreffen können.

Für das vergangen Januarquartal meldet Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964) einen Umsatzanstieg um 12 Prozent auf 592 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn legte dabei um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 46 US-Cent je Aktie zu. Analysten hatten an dieser Stelle nur mit Einnahmen von 584 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 45 US-Cent je Aktie gerechnet.

Der Cashflow aus der operativen Geschäftstätigkeit summierte sich im jüngsten Quartal auf 175 Mio. Dollar. Insbesondere die Nachfrage nach AutoCAD und AutoCAD LT Produkten habe durch alle Wirtschaftsregionen hindurch zu einem starken Umsatzwachstum geführt. In Amerika habe man sogar einen Rekordumsatz erwirtschaftet, so Autodesk-Chef Carl Bass.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...