Autodesk steigert Gewinn um 23 Prozent - Ausblick reduziert

Freitag, 21. November 2008 09:40
Autodesk

SAN RAFAEL - Der US-Softwarehersteller und CAD-Spezialist Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964) kann im vergangenen Oktoberquartal seine Umsätze und Gewinne noch einmal steigern, warnt aber gleichzeitig vor einem langsameren Wachstum.

So berichtet Autodesk von einem Umsatzanstieg um 13 Prozent auf 607,1 Mio. US-Dollar, nachdem die Wartungserlöse und 3D-Produktumsätze weiter anzogen. Dabei konnte der CAD-Spezialist seinen Gewinn um 23 Prozent auf 104,5 Mio. US-Dollar oder 45 US-Cent je Aktie steigern, nach einem Plus von 84,8 Mio. Dollar oder 35 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 56 US-Cent je Aktie, womit Autodesk die Markterwartungen um drei US-Cent je Anteil übertreffen konnte.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...