Autodesk schluckt deutsche PI-VR

3D-Software & Visualisierung

Dienstag, 8. Januar 2013 15:28
PI_VR.gif

SAN RAFAEL (IT-Times) - Der US-Softwarehersteller und führende CAD-Spezialist Autodesk verstärkt sich erneut durch eine Übernahme und schluckt den deutschen Echtzeit-Visualisierungsspezialisten PI-VR. Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt.

PI-VR sieht sich als führender Entwickler von sogenannten high-end Virtual Reality Softwarelösungen. Mit den von PI-VR entwickelten Softwareprodukten bietet das Unternehmen insbesondere für die Automobilindustrie Lösungen an, um Visualisierungs- und VR-Projekte zu realisieren. Dabei werden Kompetenzen im Bereich CAD und Engineering mit 3D-Visualisierung vereint. Die von PI-VR entwickelte Produktlösung VRED ermöglicht Kunden eine große Flexibilität, wodurch diese Lösung nicht nur in der Automobilindustrie eingesetzt werden kann.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...