Autodesk mit Gewinnsprung – Aktiensplitt

Freitag, 19. November 2004 08:58
Autodesk

Der weltweit führende CAD-Spezialist und Softwareanbieter Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964) kann für das vergangene Oktoberquartal deutliche Umsatz- und Gewinnzuwächse melden. Gleichzeitig kündigt Autodesk einen Aktiensplitt im Verhältnis von 2:1 an.

Für das vergangene dritte Quartal 2004 meldet Autodesk einen Umsatzsprung auf 300,2 Mio. US-Dollar, ein Plus von 28,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei erwirtschaftete das im kalifornischen San Rafael ansässige Unternehmen einen Gewinn von 74,1 Mio. Dollar oder 60 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 22,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen einmaliger Steuerbegünstigungen in Höhe von 29 Mio. Dollar ergibt sich ein Nettogewinn von 48 Mio. Dollar oder 38 US-Cent je Aktie.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit Einnahmen von 282,5 Mio. Dollar und mit einem operativen Gewinn von 34 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...