Autodesk kauft erneut zu - Übernahme von Firehole Composites

CAD-Spezialist weiter auf Einkaufstour

Mittwoch, 20. März 2013 16:45
Firehole_logo.gif

SAN RAFAEL (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Autodesk verstärkt sich durch eine Übernahme und schluckt den Design- und Analysesoftwareanbieter Firehole Technologies (Firehole Composites). Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Mit der Übernahme der in Laramie/USA ansässigen Firehole will Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964) seine Kompetenzen im Bereich Analysesoftware weiter ausbauen. Zu den Flagschiffprodukten von Firehole gehören das Analysetool Helius: CompositePro und Helius MCT, eine Erweiterung für populäre FEA-Packete, welche die Genauigkeit und Effizienz bei Material-Simulationen verbessern sollen. Die Firehole-Lösungen sollen insbesondere Autodesks Simulations Produktportfolio erweitern.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...