Autodesk: Gewinnsteigerung und geplante Übernahme

Freitag, 2. Mai 2008 12:43
Autodesk

SAN RAFAEL - Der US-amerikanische Spezialist für Design Software, Autodesk Inc. (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964), will erneut zukaufen.

Wie Autodesk mitteilte, habe man eine Absichtserklärung unterzeichnet, welche vorsieht, Moldflow Corp. zu übernehmen. Moldflow ist ein Softwarehersteller, der spezialisierte Programme herstellt, die es Designern erlauben, das Verhalten von Plastikkomponenten während einzelner Produktionsschritte zu simulieren und vorherzubestimmen. Vollzogen werden soll die Übernahme als Barofferte für alle ausstehenden Aktien. Abgeschlossen werden soll die Übernahme, die sich Autodesk 297 Mio. US-Dollar kosten lassen will, noch im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2008.

Leisten jedenfalls kann sich Autodesk die Übernahme wieder. Wie den Zahlen für das Fiskaljahr 2008 zu entnehmen ist, welche ebenfalls erst kürzlich veröffentlicht wurden, schrieben die US-Amerikaner im vergangenen, abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 356,2 Mio. Dollar, welcher damit 23 Prozent über dem Vorjahresgewinn lag. Im Geschäftsjahr 2007 hatte Autodesk noch mit einem Gewinnschwund von 13 Prozent gegenüber dem Fiskaljahr 2006 zu kämpfen.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...