Autodesk erwartet stürmisches Wachstum in China

Montag, 8. Dezember 2003 15:17
Autodesk

Der CAD-Hersteller und US-Softwarespezialist Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964) rechnet mit einem weiter stürmischen Wachstum in chinesischen Markt. Nach Angaben des Managements dürften die Umsätze in China allein in den nächsten drei Jahren um mehr als 30 Prozent wachsen. Vor allem Architekten und Ingeneure würden zunehmend auf Autodesk-Software setzen, um entsprechende Projekte zu verwirklichen, heißt es.

Das Geschäft in China beflügelte bereits die Ergebnisse im vergangenen Quartal derart, dass Autodesk die Gewinnerwartungen deutlich übertreffen konnte. Jack Gao, verantwortlich für das Autodesk-Geschäft in China, geht davon aus, dass das Land des Lächelns in den nächsten Jahren zur zweit- bzw. drittgrößten Umsatzquelle hinter den USA aufsteigen wird. Im inzwischen abgeschlossenen Fiskaljahr 2003 trug das Asien-Pazifik-Geschäft 187 Mio. US-Dollar und damit 22 Prozent zum Autodesk-Gesamtumsatz bei.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...