Ausländische Handys in China beliebt

Freitag, 23. November 2001 13:57

Chinesische Mobilfunkgerätehersteller sind offenbar auf ihrem Heimatmarkt nicht sehr beliebt. Einzelhändler berichten, dass Kunden wenig Interesse an chinesischen Modellen haben, da diese Modelle meistens als veraltet, groß und unhandlich angesehen werden. Zwar haben sich die chinesischen Mobilfunkgeräte schon deutlich verbessert, doch so gut wie die ausländischen Hersteller wie Motorola und Nokia sind sie nicht.

Chinesische Hersteller wie Ningbo Bird, China Kejian und TCL Group sind verhältnismäßig spät in den Mobilfunkmarkt gestartet und können noch nicht mit dem Angebot und der Qualität von den ausländischen Herstellern mithalten. Damit befinden sich die Hersteller in einer Zwicklage. Zwar ist der chinesische Mobilfunkmarkt derzeit der einzige Boommarkt auf der Welt, doch die chinesischen Unternehmen werden davon nicht profitieren können, wenn sie nicht in der Lage sind ihr Image zu verbessern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...