Auch die sino AG verzeichnet weniger Handelsumsatz

Freitag, 8. Mai 2009 09:45
sino

DÜSSELDORF (IT-Times) - Der Online-Broker sino AG (WKN: 576550) hat heute einen Überblick über den Handelsmonat April veröffentlicht und wie alle deutschen Börsen rückläufige Umsätze verzeichnet.

Wie die sino AG erklärte, habe man im April insgesamt 103.380 Orders ausgeführt. Dies entspräche gegenüber dem Vorjahresmonat einem Anstieg von drei Prozent und lässt auf einen ersten Blick auf eine weitere Erholung der Börsen schließen. Verglichen mit dem Vormonat März allerdings sank die Summe der ausgeführten Orders um 13,5 Prozent.

Im gleichen Zeitraum habe man zudem elf Neukunden hinzugewinnen können, wonach die Düsseldorfer sino zum 30. April 2009 nach Schließung inaktiver Depots 617 Depotkunden betreute. Verglichen mit dem Vorjahr ist dies ein leichter Rückgang um 0,6 Prozent. Gegenüber dem 30. März 2009 verzeichnete sino allerdings lediglich einen Nettozuwachs von zwei Kunden. „Im April waren die Umsätze zufrieden stellend“, gab sich Matthias Hocker, Gründer und Vorstand der sino AG resignativ. Er hofft jedoch auf ein Börsenspiel und will hierdurch die „Börsenumsätze auf diesem Niveau weiter ausbauen.“

Meldung gespeichert unter: sino

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...