AU will aufgrund steigender Nachfrage Preise erhöhen

Mittwoch, 8. Januar 2003 09:51

Der in der Welt drittgrößte Hersteller von Flachbildschirmen AU Optronics Corp. (WKN: 621971<AU7A.FSE>) hat heute bekannt gegeben, dass man derzeit überlegt, die Preise wieder zu erhöhen, um auf diese Weise auf die anziehende Nachfrage zu reagieren. Wie Vizepräsident Hsjung Hui sagte, stehe es bereits fest, dass man die Preise erhöhen werde. Die einzig und allein zu klärende Frage sei es noch, ob die Erhöhungen eher gering oder sehr deutlich ausfallen werden.

Wie Hui weiter meinte, würden Hersteller von Personalcomputern wie bspw. Dell Computer Corp. derzeit verstärkt Flachbildschirme einkaufen, da auch bei ihnen die Nachfrage höher sei. Die starke Nachfrage, die sich somit auch auf die Preise auswirkt, wird jedoch nach Meinung von Analysten bald durch eine verstärkte Produktion von Bildschirmen wieder ausgeglichen werden. So bauen Konkurrenten von AU wie z. B. Samsung und LG Philips LCD zur Zeit neue Fabriken, die der steigenden Nachfrage gerecht werden, sich aber auch auf das Preisniveau auswirken.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...