AU Optronics: Neue Fabriken in China und Europa

Freitag, 5. September 2008 11:39
AU Optronics

HSINCHU - Der taiwanesische LCD-Spezialist AU Optronics (WKN: 621971) baut seine Standorte in China und Europa weiter aus. Wie heute bekannt wurde, plant AU Optronics einen Umbau seiner Niederlassung in der Tschechischen Republik, während in China eine komplett neue Fabrik entstehen soll.

AU Optronics will 20 Mio. US-Dollar in die Tochtergesellschaft BriView Electronics investieren, unter deren Namen der stark wachsende LCD-Markt in China bedient werden soll. Eingehende Aufträge könnten dort entgegen genommen, produziert und ausgeliefert werden. Bisher wurden Aufträge zunächst über eine Zwischenstation in Taiwan koordiniert. Zudem verspricht sich AU Vorteile durch wegfallende Wechselkurseffekte. LCD-Verkäufer handeln üblicherweise in chinesischen Yen. Auch BriView wickelt sämtliche Transaktion in Yen ab, während AU Optronics Geschäfte auf US-Dollar-Basis betreibt.

Meldung gespeichert unter: AU Optronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...