AT&T will Smartphone-Subventionen reduzieren

Smartphones

Freitag, 13. Dezember 2013 15:29
AT&T

NEW YORK (IT-Times) - Bislang hatten Smartphone-Kunden die Möglichkeit, dank der Subventionen von Seiten der Mobilfunk-Carrier günstig an moderne Smartphones zu kommen, wenn ein Mehrjahresvertrag geschlossen wurde. Dieses Prozedere will der US-Mobilfunknetzbetreiber nicht mehr länger mitmachen, wie der Branchendienst Business Insider mit Verweis auf den AT&T-Manager berichtet.

AT&T Wireless Operator CEO Randall Stephenson deutete an, dass sich Mobilfunknetzbetreiber nicht mehr länger leisten könne, den Wartungs- und Upgrade-Zyklus seiner Smartphones zu finanzieren. Der Grund: In den USA ist die Marktdurchdringung von Smartphones bereits sehr weit fortgeschritten. Laut comScore besitzen bereits 62 Prozent der US-Mobilfunknutzer ein Smartphone. AT&T wird daher in den nächsten Quartalen nur wenig neue Kunden durch neue Smartphones hinzugewinnen können. Stattdessen bietet AT&T seit neuerdings eine Gutschrift von 15 US-Dollar im Monat für alle Konsumenten an, die ihr altes Smartphone und ihren alten Vertrag behalten wollen. (ami)

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...