AT&T will NSA-Anfragen offenlegen

Private Daten

Montag, 23. Dezember 2013 17:44
AT&T

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem das Verizon vorgelegt hatte, verspricht mit AT&T nun ein zweites amerikanisches Telekommunikationsunternehmen mehr Transparenz. So können Kunden künftig Abhör-Aktionen der Regierung nachvollziehen.

Auch der größte Telekommunikationsanbieter kehrt der Geheimniskrämerei den Rücken zu. Ab 2014 will AT&T für seine Kunden einsehbar machen, in welchen Fällen die Behörden aufgrund eines Antrages auf Strafverfolgung Einsicht in die Daten von AT&T-Kunden fordern. Auch Details über die Inhalte der Anfragen sollen nachvollziehbar werden, so die Washington Post. Zweimal im Jahr will das Unternehmen künftig einen Bericht online veröffentlichen; den ersten schon Anfang 2014.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...