AT&T, Verizon Wireless und T-Mobile USA gründen Joint Venture

Montag, 29. August 2011 09:58
AT&T

NEW YORK (IT-Times) - Die US-Mobilfunknetzbetreiber AT&T (NYSE: T, WKN: A0HL9Z), Verizon Wireless und T-Mobile USA wollen mehr als 100 Mio. US-Dollar in ihr Joint Venture investieren, um Mobilfunkkunden das Bezahlen von Produkten und Services über das Mobiltelefon zu ermöglichen, so Bloomberg.

Das Joint Venture mit dem Namen Isis soll in direkte Konkurrenz zu Google und dessen mobilen Zahlungsservices treten. Wie viel Geld im Detail in das Joint Venture Isis fließen soll, hänge davon ab, inwieweit das neue Projekt Banken und Händler anziehen kann. Sollte das Venture erfolgreich sein, könnten weitere hunderte von Millionen US-Dollar an Investitionen folgen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...