AT&T verbucht Gewinne im dritten Quartal

Freitag, 21. Oktober 2005 14:55

NEW YORK - Der US-Telekomkonzern AT&T (NYSE: T<T.NYS>, WKN: 157112<PATRP.PSE>) kann im vergangenen dritten Quartal 2005 wieder in die Gewinnzone zurückkehren und dabei ein Plus von 520 Mio. Dollar oder 64 US-Cent je Aktie verbuchen, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher noch ein Minus von 7,15 Mrd. Dollar oder 8,99 Dollar je Aktie ausweisen musste. Hintergrund waren damals Abschreibungen auf Buchwerte in Höhe von 11,4 Mrd. Dollar.

Der Umsatz schwand im jüngsten Quartal um 13,3 Prozent auf 6,62 Mrd. Dollar, nach Einnahmen von 7,64 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Umsatzrückgang ist Ausdruck eines weiter rückläufigen Geschäfts bei Ferngesprächen, heißt es bei AT&T. Der Geschäftsbereich Business Services steuerte zuletzt rund 5,1 Mrd. Dollar zum Gesamtumsatz bei, während die Verbrauchereinheit Erlöse von 1,5 Mrd. Dollar generierte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...