AT&T senkt Umsatzprognose - Aktie auf Talfahrt

Donnerstag, 24. Juni 2004 17:04

AT&T (NYSE: T<T.NYS>, WKN: 157112<ATT.FSE>): Die Aktie der größten US-amerikanischen Telefongesellschaft für den Fernbereich AT&T befindet sich heute auf Talfahrt. Die Ursache hiefür dürfte sein, dass das Unternehmen seine Umsatz- und Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr nach unten korrigiert hat.

AT&T erwartet für das Geschäftsjahr 2004 aktuell einen Unsatz, der zwischen 29.5 und 30.5 Mrd. US-Dollar liegen soll. Verglichen mit dem erzielten Umsatz des Vorjahres wäre das ein Rückgang von zwölf bis 15 Prozent. Bisher war man aber nur von einem Rückgang von sieben bis zehn Prozent ausgegangen. Analysten rechneten bisher mit einem Unsatz von etwa 31.2 Mrd. Dollar, womit sie einem Rückgang von 9.7 Prozent einkalkulierten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...