AT&T muss Rückgang verzeichnen

Mittwoch, 24. April 2002 16:11

Der amerikanische Telekommunikationskonzern AT&T Corp. (NYSE: T<T.NYS>; WKN: 868 400<ATT.FSE>) musste im ersten Quartal diesen Jahres einen Rückgang beim Umsatz, sowie beim Gewinn verbuchen. Durch die Umstellung des Bilanzierungsmodus habe lt. eines Unternehmenssprecher habe zu einer Sonderbelastung in Höhe von 856 Millionen US-Dollar geführt. Hiermit sei der Verlust von 975 Millionen Dollar zu erklären. Damit musste das Unternehmen einen um fast 790 Millionen Dollar höheren Verlus5t ausweisen als im Vorjahreszeitraum. Dies schlägt sich in einem Verlust je Aktie in Form von 0,28 Dollar nieder.

Auch bei den Zahlen für den Umsatz musste dass Unternehmen einen Rückgang verzeichnen; so wies man für das abgelaufene Quartal einen um ca. 1,5 Milliarden Dollar niedrigeren Umsatz gegenüber dem vorhergegangenen Quartal aus. Damit nähert sich das Unternehmen der 12 Milliarden Dollar-Grenze.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...