AT&T kauft BellSouth für 67 Mrd. Dollar

Montag, 6. März 2006 08:54

ATLANTA - Der US-Telekommkonzern AT&T Inc (NYSE: T<T.NYS>, WKN: A0HL9Z<SOBA.FSE>) will den lokalen US-Telefonanbieter BellSouth für 67 Mrd. US-Dollar übernehmen, womit einer der größten Telekommgiganten in den USA entstehen würde. Gleichzeitig erhielte AT&T mit der Übernahme die vollständige Kontrolle über das Joint Venture Cingular Wireless LLC. Bislang hielt AT&T 60 Prozent an dem Venture, während BellSouth eine 40%ige Beteiligung hielt.

Im Einzelnen will AT&T 1,325 eigene Aktien für eine ausstehende BellSouth-Aktien bieten. Aufgrund des jüngsten Schlusskurses von AT&T-Aktien am vergangenen Freitag würden BellSouth-Papiere damit bei rund 37,09 Dollar bewertet, was einem Aufpreis von 18 Prozent gegenüber dem jüngsten Schlusskurs entspricht. Die kombinierte Gesellschaft würde 70 Mio. Telefonnetzkunden, sowie 54,1 Mio. Mobilfunkkunden und rund zehn Mio. Breitbandnutzer in 22 US-Bundesstaaten betreuen. Zusammen würde der Telekomgigant mehr als 316.000 Mitarbeiter beschäftigen. Das Vorhaben bedarf sowohl noch der Zustimmung der Aktionäre, als auch der US-Regulierungsbehörden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...