AT&T: Gewinne steigen um mehr als 60 Prozent

Mittwoch, 26. April 2006 00:00

NEW YORK - Der US-Telekomgigant AT&T Inc (NYSE: T<T.NYS>, WKN: A0HL9Z<SOBA.FSE>), der aus der Fusion mit AT&T und SBC Communications hervorgegangen ist, kann im vergangenen ersten Quartal 2006 seine Gewinne um 63,3 Prozent steigern.

So berichtet das fusionierte Unternehmen von einem Umsatzanstieg auf 15,8 Mrd. Dollar, ein Zuwachs von 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Umsatzzahlen beinhalten keine Ergebnisse von Cingular Wireless, dem AT&T-Joint Venture mit BellSouth.

Der Nettogewinn kletterte im jüngsten Quartal auf 1,445 Mrd. Dollar oder 37 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 885 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen akquisitionsbedingter Kosten ergibt sich für das jüngste Quartal sogar ein operativer Gewinn von 52 US-Cent je Aktie, womit AT&T die Erwartungen der Analysten um drei Cent übertreffen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...