AT&T: Gewinn sinkt um 24 Prozent

Mittwoch, 28. Januar 2009 15:23
AT&T

NEW YORK - Der US-Telekomkonzern AT&T (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) kann zwar im vergangenen vierten Quartal 2008 seinen Umsatz leicht steigern, muss aber einen Gewinnrückgang von knapp 24 Prozent hinnehmen.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzanstieg um 2,4 Prozent auf 31,1 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 30,35 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn schrumpfte um 23,6 Prozent auf 2,404 Mrd. Dollar oder 41 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 3,14 Mrd. Dollar oder 51 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 64 US-Cent je Aktie, womit AT&T die Markterwartungen leicht verfehlte. Analysten hatten zuvor mit Einnahmen von 31,35 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 65 US-Cent gerechnet.

Im Mobilfunkgeschäft konnte AT&T 2,1 Mio. neue Mobilfunkkunden hinzugewinnen und damit das Quartal mit 77 Mio. Abonnenten beenden. Die Mehrheit der Kunden gewann das Unternehmen über seine Partnerschaft mit Apple. Da AT&T der exklusive Mobilfunk-Carrier für das iPhone-Handy ist, konnte das Unternehmen  1,9 Mio. neue iPhone-Abonnenten begrüßen, nachdem sich im dritten Quartal noch 2,4 Mio. Kunden für das iPhone über AT&T entschieden hatten.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...