AT&S verzeichnet Umsatzrekord

Dienstag, 25. Oktober 2005 11:33

LEOBEN - Der österreichische Halbleiterhersteller AT&S (WKN: 922230<AUS.FSE>) konnte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2005/2006 den bisher höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte verzeichnen.

So stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent auf 186,4 Mio. Euro. Dazu trug das zweite Quartal mit 96,6 Mio. Euro bei, was einer Umsatzsteigerung von zwölf Prozent entspricht. Der Bruttogewinn in den ersten sechs Monaten lag bei 34,5 Prozent und damit 24 Prozent höher als im Jahr zuvor. Das EBIT stieg in diesem Zeitraum um 16 Prozent auf 17,5 Mio. Euro, was zu einer EBIT-Marge in Höhe von 9,4 Prozent führte. Allein im zweiten Quartal betrug der Bruttogewinn 17,5 Mio. Euro (Erhöhung um neun Prozent), während das Quartals-EBIT mit 8,7 Mio. Euro auf Vorjahresniveau blieb.

Das Ergebnis vor Steuern sank im ersten Halbjahr um 20 Prozent auf 13,8 Mio. Euro, was der Konzern vor allem auf Hedging-Verluste im laufenden Jahr zurückführt. Im zweiten Quartal lag dieser Wert bei 8,1 Mio. Euro. Der Periodenüberschuss sank ebenfalls, allerdings lediglich um drei Prozent auf 15,2 Mio. Euro, woraus sich ein Ergebnis pro Aktie in Höhe von 59 Cent ergibt. Allein im zweiten Quartal betrug der Periodenüberschuss 8,9 Mio. Euro oder 34 Cent pro Unternehmensanteil.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...