AT&S verdient mehr Geld

Dienstag, 27. Januar 2004 10:37

Austria Technologie und Systemtechnik AG (WKN: 922230<AUS.ETR>): Die Austria Technologie und Systemtechnik AG (AT&S) veröffentlichte am Dienstag die Zahlen für das dritte Quartal. Der Hersteller von Leiterplatten setzte 85,6 Mio. Euro um, 12 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal. Der kumulierte Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres liegt bei 237,7 Mio. Euro und somit 16 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) betrug 7,4 Mio. Euro. Der Vorsteuergewinn betrug acht Mio. Euro, 65 Prozent mehr als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Der Gewinn vor Steuern in den ersten drei Quartalen summierte sich auf 16,4 Mio. Euro. Laut AT&S stellt dies eine Steigerung von 16 Prozent dar. Der Nettogewinn betrug im dritten Quartal 6,5 Mio. Euro, oder 25 Cents je Aktie.

Im dritten Quartal seien 69 Prozent des Umsatzes auf den Bereich Telekommunikation entfallen. Grund war die hohe Nachfrage für Mobilfunkendgeräte im Weihnachtsgeschäft. AT&S will mittelfristig 50 Prozent des Umsatzes in diesem Bereich erwirtschaften.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...