AT&S erhöht Prognose - operativ unter Druck

Donnerstag, 27. Juli 2006 00:00

WIEN - Die österreichische AT&S AG (WKN: 922230<AUS.FSE>) kann auf ein durchmischtes erstes Quartal zurückblicken. Heute gab der Leiterplattenproduzent zudem eine Erhöhung der Prognose bekannt.

Der Umsatz von AT&S erreichte im Berichtszeitraum einen Rekordwert von 105 Mio. Euro und lag damit um 17 Prozent über dem Vorjahreswert. Damit konnten die Erwartungen des Marktes übertroffen werden. Der Bruttogewinn lag mit 15,9 Mio. Euro um sechs Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Bruttomarge erreichte dementsprechend 15,1 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...