ATI Technologies revidiert Prognosen

Dienstag, 10. September 2002 09:11

Der Grafikkartenspezialist ATI Technologies (Nasdaq: ATYT<ATYT.NAS>, WKN: 888576<ATY.FSE>) warnt vor schwächeren Zahlen abgelaufenen vierten Fiskalquartal. Demnach soll bei einem Umsatz zwischen 235 bis 240 Mio. Dollar lediglich eine schwarze Null oder ein marginaler Gewinn von zwei Cent je Aktie am Quartalsende übrig bleiben. Im Vorfeld plante die Gesellschaft mit leichten Umsatzzuwächsen gegenüber dem abgeschlossen dritten Quartal, als das Unternehmen noch 266,2 Mio. Dollar umsetzen konnte. ATI sieht vor allem den schwächeren PC-Markt verantwortlich für die schwachen Zahlen. Aber auch der Notebook-Markt würde demnach deutlich hinter den Erwartungen zurückbleiben, heißt bei ATI.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...