ATI liefert an NTT DoCoMo

Mittwoch, 10. März 2004 16:08

ATI Technologies (Nasdaq: ATYT<ATYT.NAS>; WKN: 888576<ATY.FSE>): Laut der IT-Zeitung DigiTimes soll der japanische Mobilfunkriese NTT DoCoMo Mobilfunkchips bei ATI Technologies bestellt haben. Die Zeitung berichtete unter Berufung auf Quellen, daß die Grafikprozessoren der Imageon-Reihe in DoCoMos 3G-Gerät F900i verwendet werden sollen.

Das von DoCoMo (NSYE: DCM<DCM.NYS>; WKN: 916541<MCN.FSE>) geplante F900i soll über eine Digitalkamera mit einer Auflösung von 1,28 Megapixel verfügen und 3D-Grafikanimationen unterstützen. ATIs Geschäftsführer Ho Kwok-yuen war gegenüber der DigiTimes zu einer Stellungnahme bereit. Er wies jedoch hin, dass der Bereich Verbrauchelektronik über zehn Prozent zum Umsatz in diesem Jahr beisteuern werde. Grafikchips für Handys würden dabei eine tragende Rolle spielen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...