Asus holt sich Marktführerschaft bei Motherboards

Montag, 2. Januar 2006 10:00

TAIPEI - Taiwans führender Motherboard-Hersteller Asustek Computer (WKN: 907120<AZ1A.FSE>) ist offenbar auch im Jahr 2005 auf der Gewinnerstraße geblieben. Nach Angaben von Asus-Manager Sunny Han konnte Asus seinen Jahresumsatz in 2005 um 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf mehr als 12 Mrd. US-Dollar steigern. Damit habe sich Asus gleichzeitig die Spitzenposition im Motherboard-Markt mit einem Marktanteil von 35 Prozent gesichert, so der Manager.

Asus konnte demnach im vergangenen Jahr 52 Mio. Motherboards ausliefern. Während die Branche typischerweise Gewinnmargen zwischen 10 und 20 Prozent verbucht, konnte Asus bei teuren Modellen teilweise Margen von 30 Prozent erzielen, so Han. Darüber hinaus lieferte Asus im vergangenen Jahr rund zehn Mio. Grafikkarten aus.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...