ASML zurück in der Gewinnzone - Analystenschätzungen übertroffen

Donnerstag, 15. Januar 2004 11:05

ASML (Amsterdam: ASML<ASML.ASX>, WKN: 894248<ASM.FSE>): Der niederländische Ausrüster von Speicherchipproduzenten ASML hat nach eigenen Angaben im vierten Quartal 2004 wieder die Gewinnzone erreicht, nachdem man zuvor mehrere Verlust-Quartale zu verzeichnen hatte.

Der Nettogewinn des Unternehmens lag bei 16 Millionen Euro, im gleichen Zeitraum des Vorjahres stand noch ein Nettoverlust in Höhe von 50 Milliarden Euro zu Buche. Analysten hatten mit 1,7 Milliarden Euro einen deutlich niedrigeren Gewinn erwartet. Für das gesamte Jahr 2003 ergab sich allerdings ein Nettoverlust in Höhe von 160 Millionen Euro. Dieser ist immerhin um über 23 Prozent geringer ausgefallen als ein Jahr zuvor (208 Millionen Euro).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...