ASML profitiert von Nachfrageanstieg

Mittwoch, 18. Juli 2007 13:07
ASML Holding

AMSTERDAM - Der niederländische Halbleiterausrüster ASML Holding N.V. (WKN: 894248) wies heute die Ergebnisse für das zweite Quartal 2007 sowie das erste Halbjahr aus. Umsatz und Gewinn legten zu.

Im zweiten Quartal 2007 wurde ein Gesamtumsatz von 935,2 Mio. Euro ausgewiesen nach 941,7 Mio. Euro im Vorjahr. Auf die Unit Systeme entfielen 830,8 Mio. Euro (2006: 840,8 Mio. Euro). Im Bereich Services konnte ASML den Umsatz von 100,9 Mio. Euro auf 104,4 Mio. Euro steigern. Der operative Gewinn lag bei 207,8 Mio. Euro nach 237,5 Mio. Euro in 2006. Auch der operative Gewinn vor Steuern war mit 215,9 Mio. Euro gegenüber 235,6 Mio. Euro im Vorjahr leicht rückläufig. Es wurde ein Nettogewinn von 160,5 Mio. Euro erzielt, in 2006 waren es 167,1 Mio. Euro. Der verwässerte Gewinn je Aktie lag mit 33 Cent auf dem Vorjahresniveau.

Meldung gespeichert unter: ASML Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...