ASML erhöht Umsatzprognose

Donnerstag, 10. September 2009 17:39
ASML Holding Unternehmenslogo

VELDHOVEN (Niederlande) - Der niederländische Halbleiterausrüster ASML Holding N.V. (WKN: A0M190) hat die Umsatzprognose für das laufende dritte Quartal sowie das vierte Quartal 2009 erhöht. Das Unternehmen erwartet jeweils Umsätze von mehr als 500 Mio. Euro.

Im Zwischenbericht zum zweiten Quartal dieses Jahres hatte ASML für die kommenden Quartale Umsätze zwischen 400 Mio. und 500 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Ziel sei es, so hieß es im damaligen Zwischenbericht, den Break-Even-Point Ende 2009 zu erreichen, wofür ein durchschnittlicher Umsatz von 450 Mio. Euro je Quartal notwendig sei. Für das dritte Quartal 2009 rechnete ASML bisher mit einem Umsatz von etwa 450 Mio. Euro bei einer Bruttomarge von 30 Prozent.

Meldung gespeichert unter: ASML Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...