ASML – Ausblick auf viertes Quartal enttäuscht

Mittwoch, 18. Oktober 2006 00:00

AMSTERDAM - Der Umsatz des niederländischen Unternehmens ASML Holding NV (WKN: 894248<ASM.FSE>) ist im dritten Quartal 2006 höher ausgefallen, als der Hersteller vom Chipfertigungsanlagen angenommen hatte.

Belief sich der Überschuss in 2005 noch auf 48 Mio. Euro, so liegt er nun bei 172 Mio. Euro. Der Quartalsumsatz von ASML stieg um 80 Prozent auf 958 Mio. Euro. Der operative Gewinn verdreifachte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und lag bei 239 Mio. Euro. Im Unterschied zum zweiten Quartal 2006 verzeichnete ASML einen Anstieg um eine Million Euro. Es wurde ein Nettogewinn von 172 Mio. Euro ausgewiesen, der sich im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls mehr als verdreifachte. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2006 stieg der Nettogewinn um drei Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...