ASM kommt aus den roten Zahlen

Freitag, 30. Juli 2010 19:50
ASML Holding

VELDHOVEN (IT-Times) - Der niederländische Chip-Equipment-Hersteller ASM International N.V. (WKN: 868730) konnte das Nettoergebnis aus den roten Zahlen hieven.

302,4  Mio. Euro Umsatz erwirtschaftete ASM im zweiten Quartal 2010. Im Jahr zuvor waren dies 119,5 Mio. Euro gewesen. Das Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit konnte das Unternehmen aus den roten Zahlen holen. Hatte man im zweiten Quartal 2009 noch einen Verlust von 42,7 Mio. Euro ausgewiesen, war dies aktuell ein Plus von 80,2 Mio. Euro. Das entspricht einem verwässerten Ergebnis je Aktie von minus 1,08 Euro in 2009 und plus 0,61 Euro im zweiten Quartal 2010.

Meldung gespeichert unter: ASML Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...