Arxes erwirtschaftet unbefriedigendes Ergebnis

Montag, 3. September 2007 09:59
Datagroup

KÖLN - Die Arxes Network Communication Network AG (WKN: 509800) hat das Ergebnis für die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Der Konzern erwirtschaftete einen Fehlbetrag in Höhe von 3,0 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte der Fehlbetrag im Vergleichszeitraum 1,1 Mio. Euro betragen.

Die betrieblichen Erträge des Konzerns legen in der Berichtsperiode bei 29,6 Mio. Euro im Vergleich zu 25,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einer Steigerung von 18 Prozent. Arxes erklärt diesen Anstieg mit erhöhten Dienstleistungsumsätzen. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sank im ersten Halbjahr 2007 auf minus 2,3 Mio. Euro, nach einem Minus von 0,08 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis (EBIT) für das abgelaufene Geschäftsjahr betrug minus 2,8 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, als ein Ergebnis von minus 1,0 Mio. Euro ausgewiesen wurde.

Arxes bewertet das Zahlenwerk als unbefriedigend und führt es zum Teil auf operative Verluste zurück. Zudem seien im ersten Halbjahr Sonderaufwendungen in Höhe von rund 0,9 Mio. Euro angefallen. Des Weiteren wurde das Ergebnis im ersten Halbjahr durch die Zuführung zu einer Drohverlustrückstellung mit 0,5 Mio. Euro belastet.

Meldung gespeichert unter: Datagroup

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...