Articon-Integralis steigert Umsatz in 2005, weiterhin Verlust

Dienstag, 28. März 2006 00:00

ISMANING - Der Serviceprovider Articon-Integralis AG (WKN: 515503<AAGN.FSE>) verkündete am heutigen Dienstag die geprüften Ergebnisse für das vergangene Geschäftsjahr 2005.

Demnach erwirtschaftete das Unternehmen Umsätze in Höhe von 112,8 Mio. Euro, was einer Steigerung von 30 Prozent, verglichen mit dem Vorjahr entspricht. Der umsatzstarke Bereich Managed Services und Dienstleistungen soll auch in diesem Jahr wieder im Fokus der Gesellschaft stehen. Aufgrund von Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 2,2 Mio. Euro blieb das EBITDA mit minus 0,7 Mio. Euro zwar weiterhin negativ, verbesserte sich jedoch um 2,7 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr. Der Jahresfehlbetrag reduzierte sich gleichermaßen um 1,5 Mio. Euro auf 2,3 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...