Articon Integralis mit mäßiger Bilanz

Donnerstag, 26. Februar 2004 15:43

Articon Integralis AG (WKN: 515503<AAGN.FSE>): Der Spezialist für IT-Sicherheitslösungen Articon Integralis hat heute die Ergebnisse für das vierte Quartal bekannt gegeben. Das Unternehmen konnte die Umsätze um 12 Prozent steigern, insgesamt konnten im abgelaufenen Quartal Produkte im Wert von 22,5 Mio. Euro auf den Märkten abgesetzt werden

Für das gesamte Geschäftsjahr 2003 ergeben sich daraus Umsätze in Höhe von 147,1 Mio. Euro. Der Bruttogewinn von Articon sank Vergleich zum Geschäftsjahr 2002. 2003 betrug der Bruttogewinn 53,1 Mio. Euro, im vorherigen Geschäftsjahr lag der Bruttogewinn noch bei 75,6 Mio. Euro. Demgegenüber konnte die Bruttomarge im Geschäftsjahr 2003 gesteigert werden. Lag sie 2002 noch bei 35,9 Prozent, so konnte sie 2003 auf 36,1 Prozent gesteigert werden. Jedoch reflektieren diese Zahlen nur sieben Monate Konzernzugehörigkeit von Allasso. Das Ergebnis vor Steuern, Investitionen und Zinsen (EBITDA) beläuft sich für das Geschäftsjahr 2003 auf eine Mio. Euro, das ist eine 100 prozentige Steigerung gegenüber dem Geschäftsjahr 2002 (0,5 Mio. Euro). Im Verlauf des Jahres entstanden ausserordentliche Aufwendungen von EUR 3,5 Mio. (2002: EUR 5,2 Mio.), die sich aus einer durch den Verkauf von Allasso bedingten Rückstellung für leer stehende Immobilien von EUR 2,9 Mio. und aus EUR 0,6 Mio. für Umstrukturierungskosten zusammensetzen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...