Arques Industries ernennt neue Führungsspitze von Gigaset

Montag, 15. Februar 2010 12:27
Siemens Gigaset Festnetztelefon

MÜNCHEN (IT-Times) - Arques Industries (WKN: 515600) gab heute die Ernennung einer neuen Geschäftsleitung für die Gigaset-Sparte bekannt. Vorangegangen waren heftige Konflikte zwischen den beiden Gigaset-Anteilseignern Siemens AG und Arques.

Siemens ist an der ehemals eigenen Telefon-Sparte noch mit 20 Prozent beteiligt, weitere 80 Prozent befinden sich im Besitz von Arques. Bisher wurde Gigaset von Michael Hütten geleitet, dabei handelte es sich jedoch nur um eine Übergangslösung der eine gerichtliche Auseinandersetzung vorangegangen war: Die Leitung von Gigaset wollte im Oktober 2009 auf eine Bürgschaft von Arques über 19,6 Mio. Euro zugreifen. Dabei handelte es sich um ein bedingungsloses Zahlungsversprechen, welches Arques daher nicht verweigern konnte. Allerdings sperrte sich Arques auf Grund von eigenen finanziellen Problemen seinerzeit gegen die Auszahlung - durch eine Personalie.

Meldung gespeichert unter: Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...