Ariba wehrt sich gegen Gartner Report

Mittwoch, 16. Mai 2001 11:56

Ariba (Nasdaq: ARBA<ARBA.NAS>, WKN: 923835<RIB.FSE>): Gerüchte über einen noch unveröffentlichen Bericht des Marktforschungsunternehmens Gartner Group hatte den Kurs von Ariba stark belastet. Laut diesem Bericht, der am heutigen Mittwoch veröffentlicht werden soll, hat Ariba schwerwiegende Probleme und stehe zudem vor einer Übernahme. Ein Analyst der Deutsche Banc Alex Brown hatte mit Verweis auf diesen Report seine Kunden in einer Investmentnote gewarnt, dass Ariba möglicherweise im Jahr 2004 nicht mehr existieren werde. Dies führte zu starken Kursverlusten beim B2B-Softwarespezialisten.

Ariba hat nun in einer öffentlichen Erklärung Stellung zu dem Gartner-Bericht genommen und versucht die einzelnen Argumente zu entkräften:

Gartner sieht einen deutlichen Rückgang bei den e-Marktplatz-Transaktionen, Ariba hält dem entgegen, dass Umsätze aus den B2B-Marktplätzen lediglich 10 Prozent der Gesamtumsätze ausgemacht hätten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...