Applied Materials will ASMI-Geschäftsbereiche kaufen

Freitag, 6. Juni 2008 14:59
Applied Materials

SANTA CLARA - Der weltweit führende US-Halbleiterausrüster Applied Materials (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) hat nach Angaben des niederländischen Chip-Equipment-Hersteller ASM International NV (ASMI) ein unaufgefordertes Übernahmeangebot für zwei Geschäftsbereiche abgegeben.

Demnach sei Applied Materials bereit für die beiden Divisionen Atomic Layer Deposition (ALD) und Plasma Enhanced Chemical Vapour Deposition (PECVD) von ASMI zwischen 400 und 500 Mio. US-Dollar zu bezahlen. Die beiden ASMI-Geschäftsbereiche fertigen Maschinen, die dabei helfen Silizium-Wafer mit dünnen Materialschichten zu beziehen. Diese Anlagen kommen insbesondere im frühen Stadium bei der Halbleiterproduktion zum Einsatz.

Die beiden umworbenen Einheiten gelten als die Kronjuwelen des defizitären ASMI-Geschäfts, so Analysten. Darum glauben Marktbeobachter auch nicht, dass sich ASMI auf diesen Deal einlassen wird. Damit dürften allerdings die Chancen steigen, dass Applied Materials möglicherweise ein Gebot für den gesamten Konzern abgeben könnte, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...