Applied Materials streicht 250 Stellen und verlegt Solar-Waferproduktion nach Asien

Freitag, 11. Mai 2012 11:12
Applied Materials

SANTA CLARA (IT-Times) - Der weltgrößte Halbleiter- und Solarausrüster Applied Materials hat bekannt gegeben rund 250 Stellen im Solargeschäft streichen zu wollen. In diesem Zusammenhang gab das Unternehmen größere Umstrukturierungen im Solargeschäft bekannt, wie das Business Journal berichtet.

So will das Unternehmen seine Solar-Waferproduktion von Cheseaux/Schweiz nach Asien verlagern. Der Kunden-Support für dieses Geschäft soll nach Italien bzw. nach China verlagert werden. Der Hauptsitz der Gruppe und die Produktentwicklung werden jedoch weiterhin in der Schweiz verbleiben, heißt es bei Applied.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...