Applied Materials startet Investitionsprojekt in China

Dienstag, 11. April 2006 00:00

BEIJING - Der weltweit führende Halbleiterausrüster Applied Materials (Nasdaq: AMAT<AMAT.NAS>, WKN: 865177<AP2.FSE>) gab zum Wochenauftakt den Startschuss für ein neues Investitionsprojekt in China. Demnach will das Unternehmen für 255 Mio. US-Dollar ein neues Global Develpment Capability (GDC) Center in Xi'an, in der chinesischen Shaanxi Provinz errichten.

Das neue Support-Zentrum in der Shaanxi Provinz wird Applied Materials drittes derartiges Center weltweit sein und künftig etwa 500 Mitarbeiter beschäftigen. Das neue GDC soll insbesondere Engineering- und Software-Support-Services für Applied Material-Einheiten weltweit liefern, heißt es in einem Statement des Unternehmens. In dem neuen 106.000 Quadratfuß großen Gebäude sollen vornehmlich Ingenieure beschäftigt werden, die sich gleichzeitig auf die Verbesserung und Optimierung von 200mm Halbleiter-Equipment konzentrieren sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...