Applied Materials spart 1.000 Stellen ein

Dienstag, 15. Januar 2008 18:30
Applied Materials

SANTA CLARA - Der US-Halbleiterausrüster Applied Materials Inc. (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) plant offenbar 1.000 Stellen abzubauen. Insgesamt sollen so rund 150 Mio. US-Dollar eingespart werden.

Diese Maßnahme sei Teil eines umfassenden Restrukturierungsprogramms, hieß es aus Santa Clara in Kalifornien. Weltweit fallen diesem sieben Prozent der Belegschaft aus den Bereichen Produktion und Service zum Opfer. Applied Materials spricht ganz klar von betriebsbedingten Kündigungen, zudem sollen offenen Stellen nicht neu besetzt werden.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...