Applied Materials schwach

Freitag, 31. Januar 2003 18:01

Applied Materials Inc. (Nasdaq: AMAT<AMAT.NAS>; WKN: 865177<AP2.FSE>): Der Hersteller von Fertigungsanlagen für die Chipindustrie Applied Materials sorgte am Freitag für getrübte Stimmung. Der Auftragseingang war im ersten Quartal geringer ausgefallen als ursprünglich erwartet.

Der Auftragseingang im ersten Quartal fiel im Vergleich zum vierten Quartal um 35 Prozent geringer aus. Applied Materials hatte einen Rückgang von 20 Prozent erwartet. Grund für den Auftragseinbruch ist die schwache Verbrauchernachfrage. Die Chiphersteller werden erst dann wieder verstärkt Fertigungsanlagen einkaufen, wenn die Nachfrage für Technologiegüter anhaltend steigt. Intel, der größte Käufer von Fertigungsanlagen, hatte vor einigen Tagen angekündigt, dass der Kapitalaufwand in diesem Jahr um 26 Prozent gekürzt werden soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...