Applied Materials mit verhaltenem Ausblick

Mittwoch, 14. Mai 2003 08:52

Der weltweit führende Halbleiterausrüster Applied Materials (Nasdaq: AMAT<AMAT.NAS>, WKN: 865177<AP2.FSE>) meldet für das vergangene zweite Fiskalquartal einen Verlust von 62 Mio. US-Dollar oder vier US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 52 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Restrukturierungskosten und Abschreibungen konnte Applied einen operativen Gewinn von 44,8 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Erwartungen der Analysten leicht übertreffen, welche im Vorfeld mit einem Plus von zwei Cent je Anteil kalkuliert hatten.

Die Umsatzerlöse entwickelten sich weiterhin rückläufig auf 1,11 Mrd. US-Dollar, nachdem Applied im Vorjahresquartal noch Einnahmen von 1,16 Mrd .Dollar verbuchen konnte. Bereits im März kündigte das Unternehmen den Abbau von 2.000 Arbeitsplätzen oder 14 Prozent der Belegschaft an, um dem geringeren Umsatzniveau Rechnung zu tragen. Mit dem Personalabbau sollen zudem Fertigungsfabriken geschlossen werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...