Applied Materials meldet Gewinneinbruch - Stellenabbau

Donnerstag, 13. November 2008 09:24
Applied Materials

SANTA CLARA - Der weltweit führende Halbleiterausrüster Applied Materials (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) muss im vergangenen vierten Fiskalquartal 2008 einen Gewinneinbruch von 45 Prozent hinnehmen. Daraufhin kündigt das Unternehmen den Abbau von 1.800 Stellen bis Ende des laufenden Fiskaljahres 2009 an und streicht damit 12 Prozent seiner weltweiten Arbeitsplätze. Durch den Jobabbau erhofft sich Applied Einsparungen von 400 Mio. Dollar.

Für das vergangene Oktoberquartal meldet Applied einen Umsatzrückgang um 14 Prozent auf 2,04 Mrd. US-Dollar, nachdem sich insbesondere die Erlöse im Silizium- und globalen Service-Geschäft rückläufig entwickelten. Der Nettogewinn schrumpfte dabei drastisch um 45 Prozent auf 231 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 421,8 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Applied dennoch die Markterwartungen übertreffen. Analysten hatten zunächst nur mit Einnahmen von 1,94 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 14 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...