Applied Materials kann Umsätze mehr als verdoppeln - Solarsparte in der Verlustzone

Donnerstag, 19. August 2010 08:49
Applied Materials

SANTA CLARA (IT-Times) - Der weltweit größte Halbleiter- und Solarausrüster Applied Materials (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2010 seine Umsätze und Gewinne gegenüber dem Vorjahr kräftig steigern und die Markterwartungen der Analysten übertreffen können. Auch für das laufende vierte Fiskalquartal erwartet Applied weiter anziehende Umsätze.

Für das vergangene Juliquartal meldet Applied einen Umsatzsprung auf 2,52 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 1,13 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente Applied 123,1 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie, nachdem in der Vorjahresperiode noch ein Verlust von 54,9 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie anfiel.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen im Zusammenhang mit Restrukturierungskosten und der Anpassung von Lagerbeständen in der Solarsparte, konnte Applied einen Nettogewinn von 29 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von 2,38 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 25 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...