Applied Materials: drohen weitere Entlassungen?

Freitag, 11. Juli 2003 15:13

Der neue Unternehmenschef Michael Splinter dürfte nach Amtsantritt nunmehr die ersten Aktionen setzen. Analysten gehen davon aus, dass Splinter noch im laufenden Monat erste Management-Ebenen beim weltweit größten Halbleiterausrüster Applied Materials (Nasdaq: AMAT<AMAT.NAS>, WKN: 865177<AP2.FSE>) streichen wird. Diese zusätzlichen Management-Posten waren noch unter Splinters Vorgänger James Morgan entstanden. Nachdem die Gesellschaft die bereits angekündigten Stellenstreichungen von etwa 2.000 Arbeitsplätzen nahezu abgeschlossen hat, sollen nunmehr offenbar weitere Management-Ebenen gestrichen werden.

Ursprünglich wollte das Unternehmen im laufenden Fiskaljahr 3.750 Arbeitsplätze oder 20 Prozent seiner Belegschaft bis Oktober dieses Jahres abgebaut haben. Zu diesen drastischen Maßnahmen sah sich die Gesellschaft gezwungen, nachdem Halbleiterhersteller wie Intel & Co ihre Investitionen in neue Fertigungsanlagen deutlich zurückfuhren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...