Apple im Visier - Googles Motorola senkt den Preis für Moto X

Smartphones

Montag, 28. Oktober 2013 11:00
MotoX_Smartphone.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die Google-Einheit Motorola hofft offenbar mit einer Preissenkung die Nachfrage nach seinem neuen Smartphone-Flagschiff Moto X anzukurbeln. Nachdem das Android-basierte Moto X mit 16GB-Speicher mit rund 200 US-Dollar vergleichsweise teuer war, soll das Telefon nunmehr mit 99 US-Dollar mit Vertrag verkauft werden, so der Branchendienst Engadget.

Derzeit wird das Moto X bei allen größeren US-Mobilfunk-Carriern angeboten, der niedrigere Preis gilt derzeit allerdings nur bei Sprint und U.S. Cellular. Das Moto X gilt als vergleichsweise teuer vergleicht man das Telefon mit Apples iPhone 5s, welches mit Vertrag ebenfalls für 200 US-Dollar zu haben ist. Während das iPhone 5s bereits über einen 64-bit Prozessor und über Touch ID Fingerabdruck-Scanner verfügt, kann das Moto X mit einem etwas größeren Display (4,7-Zoll) sowie mit einer 10-Megapixel-Kamera punkten. Allerdings kann das iPhone 5s mit einer höheren Bilddichte (326 ppi) aufwarten.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...