AOL verkauft und schließt Call-Center

Donnerstag, 19. Oktober 2006 00:00

NEW YORK - Die Online-Tochter des US-Medienkonzerns Time Warner (NYSE: TWX<TWX.NYS>, WKN: 592629<AOL.FSE>) wird seine Call-Center in New Mexico und Arizona im Rahmen eines bereits beschlossenen Restrukturierungsplans schließen. Mit der Schließung geht auch der Abbau von 1.300 Arbeitsplätzen einher. Gleichzeitig kündigte AOL an, sein Call-Center in Odgen/Utah verkaufen zu wollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...