AOL und Sony kooperieren bei Videoprojekt

Montag, 8. Januar 2007 00:00

LAS VEGAS - Der US-Onlinedienst des US-Medienkonzerns Time Warner (NYSE: TWX<TWX.NYS>, WKN: 592629<AOL.FSE>) ist eine Kooperationsvereinbarung mit dem japanischen Elektronikhersteller Sony eingegangen.

Demnach wollen beide Unternehmen Inhalte des Videoportals AOL Video auch für Sonys Bravia Internet Video-Service verfügbar machen. Der neue Sony-Service soll im Sommer 2007 für die meisten Sony-Fernseher verfügbar sein. Der Service gewährt Nutzern den Zugang zu Videoinhalten über das Internet über ein optionales Modul. Der Vorteil des Services liegt darin, dass kein zusätzlicher PC benötigt wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...