AOL TW will Buchgeschäft verkaufen

Dienstag, 25. Februar 2003 12:03

AOL Time Warner Inc. (NYSE: AOL, WKN: 502251) hat einem Bericht der „New York Times“ zufolge zwei Anfragen von Interessenten, die die Buchverlage des Mediengiganten übernehmen möchten. Wie die Zeitung unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise berichtet, handelt es sich um die Bertelsmann-Tochter Random House und um den zur News Corp. von Rupert Murdoch gehörende HarperCollins Verlag.

AOL Time Warner erhofft sich durch den Verkauf des Buchgeschäftes, das die Verlage Warner Books und Little Brown beinhaltet, einen Erlös von 400 Mio. Dollar. Diese Mittel könnte der Medienriese zum Schuldenabbau nutzen, heißt es in dem Zeitungsbericht. Erst am Montag wurde bekannt gegeben, dass AOL Time Warner weitere Geschäftseinheiten verkaufen will, unter anderem die Musiksparte Warner Music an EMI. Der Verkauf einzelner Einheiten dient dem Abbau der Schulden von insgesamt 26 Mrd. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...