AOL Time Warner verkauft Beteiligung

Dienstag, 22. April 2003 15:29

Nachdem bereits seit Wochen darüber in den Medien spekuliert wurde, erfolgt nun die offizielle Mitteilung des Mediengiganten AOL Time Warner (NYSE: AOL<AOL.NYS>, WKN: 502251<AOL.FSE>). Der Medienriese verkauft seine 50%ige Beteiligung an dem Kabelkanal Comedy Central für 1,225 Mrd. Dollar in bar an Viacom. Die Transaktion soll bereits im zweiten Quartal 2003 abgeschlossen sein. Comedy Central soll danach voll in Viacoms Kabel-Netzwerk integriert werden. Der Verkauf der Comedy Central Einheit wird als erster Schritt gesehen, die Verschuldung des Konzerns von derzeit 29 Mrd. Dollar zu reduzieren.

Um eine entsprechende Zurückstufung der Kreditwürdigkeit zu entgehen, will AOL Time Warner-Chef Richard Parsons die Verschuldung bis zum Ende nächsten Jahres auf 20 Mrd. Dollar zurückfahren, heißt es. Bereits im Vorfeld konnte AOL Time Warner 800 Mio. Dollar durch den Verkauf seiner Beteiligung an dem Satellitenbetreiber Hughes Electronics einnehmen. Demnach dürften weitere Verkäufe von Unternehmensbeteiligungen folgen, um die Schuldenlast weiter zu verringern. Zum Verkauf sollen demnach auch die Verlagsgruppe des Konzerns, sowie diverse Sport-Teams, wie die Atlanta Braves, als auch die Produktionseinheit von Warner Music stehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...